Montag, August 22, 2005

1. Weltkrieg Fotoserie - Die Archive


Seit wir mit der 1.Weltkriegs-Fotoserie angefangen haben, stellt sich die Frage: Wieviel ist aus dem Nachlaß des Soldaten Biesenbach über die Ostfront bereits bekannt oder in der Zwischenzeit verschwunden. Nach der Ansicht des amerikanischen Historikers Liulevicius, Kriegsland im Osten, ist das schwierig zu beantworten. Ein Großteil des Bildarchivs WWI ist im 2. Weltkrieg verloren gegangen.
Liulevicius:
Somit stellt die Vernachlässigung der Ostfront in der Historiographie des Ersten Weltkrieges eine bemerkenswerte Lücke dar. ...
... Nach dem Zweiten Weltkrieg ging man davon aus, daß vor allem im Potsdamer Reichsarchiv fast alles Dokumentationsmaterial den Bomben zum Opfer gefallen war, während die Archive in der Sowjetunion unzugänglich oder unbekannt waren (im nachhinein stellte sich allerdings heraus, daß wichtige Materialien erhalten geblieben sind, wenn auch weit verstreut und mitunter unvollständig).

Das oben gezeigte Foto, Vormarsch der deutschen Truppen nach Tartu, stammt aus dem Militärarchiv und besitzt eine Numerierung. Ob es bis jetzt der Forschung zugänglich war oder nicht, lässt sich von uns aus nicht feststellen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten