Dienstag, April 19, 2005


Es gibt Orte, die die Lebensenergie eines Landes bündeln, sagen manche Esten. Das ist Kalevipoeg, der Sohn des Kalev. Mit ihm beginnt überhaupt erst die estnische Geschichte. Das deutsche Gegenstück wären die Gestalten aus den Nibelungen (wenn überhaupt vergleichbar). Die Sowjets sollen dieses Monument abgerissen haben, um den Widerstand der Esten zu schwächen, sagen die Einheimischen. Ausserdem habe er die Wälder ringsum überragt. Endlich habe ich ein Foto von dem Original (um 1900) gefunden. Vor über 10 Jahren wurde eine Kopie wiederrichtet. Posted by Hello

Keine Kommentare:

Kommentar posten