Sonntag, Mai 18, 2008

Olympiade-China-Estland

Ich halte jetzt mal die Politik raus. Ich weiss, dass China problematisch ist. Im Moment. Nicht wenige diskutieren einen Olympiaboykott wegen Tibet. Auf der anderen Seite bin ich Olympiafan. Ich kenne Sportler, die wegen Moskau 1980 und der Afghanistaninvasion nicht teilnehmen konnten. Obwohl sie vier Jahre dafür trainiert hatten. Geopfert für die Politik. Dann waren sie zu alt, um eine weitere Chance zu erhalten. Das war 1979 und die Sowjets sind 10 Jahre später aus dem Land abgezogen. Ehrlich gesagt nervt mich die politische Seite der Olympiade, dafür bin ich zu sehr als Sportler aufgewachsen. Zum Beispiel verfolge ich zur Zeit den Trainingsverlauf von Joost van Bennekom, einem Niederländer, der seit Jahren sich auf Peking und den Zehnkampf vorbereitet:
Joost van Bennekom
Offiziell wurde die Olympiade an China vergeben und jeder kannte die Problematik. Also, wenn sie stattfindet hat dieser Mann aus Estland große Medallienchancen. Er gehört zur Weltspitze im Diskus, Gerd Kanter. Im Moment hält nur ein Litauer dagegen:

Keine Kommentare:

Kommentar posten