Dienstag, April 21, 2015

Kein Brot mehr für den Präsidenten

Kennen Sie Merry Bullock? Hmm, vielleicht hätten Sie sich auch für diese Dame nicht zu interessieren brauchen. Vielleicht wären ihre Fachkenntnisse auf die Zirkel der international vernetzten Psychologen beschränkt geblieben, und nur bei genauerer Betrachtung wäre vielleicht zumindest aufgefallen, dass sie auch schon mal in Estland gearbeitet hat (siehe Virumaa.ee).

Ganz verschwinden aus dem Blickfeld der estnischen
Öffentichkeit wird Evelin Ilves (ex Int-Lambot) sicher auch in
Zukunft nicht
"No time for honeymoon", sagte kürzlich Präsident Toomas Hendrik Ilves, und meinte damit, etwas launisch - wie so oft - nicht sich selbst, sondern die neue Regierung. Nun aber lässt Herr Präsident sich scheiden - und die offiziellen Stellen sehen sich genötigt, neben all dem Klatsch und Tratsch, den die Sache inzwischen schon erzeugt hat, eine offizielle Pressemitteilung herauszugeben. "Ich bin bereit für den Krieg," - auch ein Zitat des Präsidenten, allerdings meinte er wohl damit nicht seine Frau. Am 30.April trete die Scheidung von Evelin in Kraft, verkündet die Nachrichtenagentur ERR. Nicht ohne hinzuzufügen, dass neben der gemeinsamen Tochter Kadri Keiu Ilves (geb. 2003) auch noch zwei weitere Präsidenten-Kinder existieren: Luukas Kristjan (geb. 1987) and Juulia Kristiine (geb. 1992), beide aus erster Ehe von Toomas Hendrik mit eben dieser US-Psychologin Merry Bullock.

Das letzte offizielle gemeinsame Fotos? Herausgegeben
von der Pressestelle des Präsidenten, zum
estnischen Nationalfeiertag am 24.Februar
. Ohne Fliege,
ohne Händedruck
Da blicke noch einer durch - das estnische Leben bei Hofe scheint in Estland momentan nicht ganz unkompliziert zu sein. Oder anders gesehen: beide Frauen hat Herr Ilves offenbar während seiner  außenpolitischer Tätigkeit kennengelernt.

Bisher stellte das Präsidentenbüro, neben der Arbeit des Präsidenten, auch die Aktivitäten von Evelin Ilves ausführlich vor - zum Beispiel mit eigener Webseite.Vielleicht kehrt sie ja in die Werbebranche zurück - schon früher als Mitarbeiterin von "Enterprise Estonia" war sie mit beteiligt an der estnischen Imagewerbung im In- und Ausland (Beispiele: Evelins Brotrezepte, oder auch ihre Teilnahme am Berliner Inline-Marathon 2008). Im August 2014 hatte Evelin Ilves in der estnischen Presse Aufsehen erregt, als Fotos auftauchten, die sie nach einer Party in inniger Umarmung mit einem jungen Franzosen zeigten. „So ist das Leben. Du weißt nie, was geschehen wird. Und das, was geschieht, könnte etwas sein, das du nie erwartet hättest.“ (Zitat Daniela Schadt, deutsche First-Lady, im Gespräch mit Evelin Ilves vor zwei Jahren - FOCUS)

Der eifrige Twitter-Nutzer Toomas Hendrik Ilves ("The man who made E-Estonia" - schrieb der Guardian) war 2011 mit 73 von 101 Stimmen für eine zweite Amtszeit als Präsident Estlands gewählt worden. Ilves wurde in Schweden geboren, studierte in den USA Psychologie und arbeitete für "Radio Free Europe" in München, bevor er 1993 in den diplomatischen Dienst Estlands eintrat (und seine US-Staatsbürgerschaft aufgab). Seine USA-Kenntnisse wurden auch schon mal so beschrieben: "Er kannte Bruce Springsteen, bevor dieser sein erstes Album veröffentlichte." (Observer) Seine Amtszeit als Präsident läuft 2016 aus.

Keine Kommentare:

Kommentar posten