Donnerstag, Mai 03, 2007

Pronkssõdur - Ein Platz zum Trauern

Darum dreht sich die Krise zwischen EU-Estland und Russland. Der Bronzesoldat ist auf diesen Soldatenfriedhof umgesetzt worden. Russische Friedhofgänger heute bei der Grabpflege unmittelbar hinter der umstrittenen Statue.
Die erste Person, die sich dem Denkmal mit einer Kerze nähert ist eine Soldatenwitwe, sie steht etwas versteinert da. Spricht bedächtig ein paar Worte. Hier könne sie jetzt um ihren Mann trauern, in diesem Park und Friedhof, und nicht an der alten Stelle, zwischen Verkehr, politischem Gezerre. Sie ist eine Estin.
Pronkssodur

Pronkssodur

A monument will be unvailed at this location in June 2007
Pronkssodur

Kommentare:

  1. Hi lieber Jens-Olaf!

    Danke für deinen Artikel und deine unglaublich gute Arbeit!

    Dürfte ich das 2. Foto kopieren? Selbsverständlich würde ich dein Post verlinken! Und ausdrücklich erwähnen, dass das Foto aus deinem Blog stammt.

    Darf ich?

    AntwortenLöschen
  2. Alle meine Fotos habe ich mit CC Lizenzen versehen, jeder darf sie ungefragt weiterverwenden, also nur Namensnennung waere nett.
    Fuer mich ist das zur Zeit wie ein Zurueckfall in die Jahre um 1991, bin etwas mitgenommen von allem, ich hoffe der 9. Mai ist bald vorbei.

    AntwortenLöschen
  3. 1000 Dank!

    Ich verstehe wie Du dich fühlst... aber denkt daran, dass deine Arbeit als Blogger ist im Moment sehr wichtig für Estland!

    Ein Gruß aus Bonn!

    AntwortenLöschen