Freitag, April 27, 2007

Schwere Unruhen in Tallinn

Hier nochmal der Link zu KLOTYs aktuellem Bericht aus Tallinn.

Sowie hier auch die Links zu den Fotos (danke, Kloty!)
FOTOSERIE DELFI.EE

Fotos auf fug1t1v3

Kommentare:

  1. gern geschehen

    So was hat sich keiner vorstellen koennen, aber ihr sieht zu was

    1. Andauernde Provokation seitens der estnischen Regierung fuehren kann

    2. Eine komplette Inkompetenz und Ueberlegenheitsgefühl der Polizei, die erstens zahlenmaessig komplett unterlegen war, zweitens die gesamte Stadt parktisch ungeschützt liess und drittens durch den Einsatz von Tränengas und Gummigeschossen die Leute erst zu Tieren werden liess.

    AntwortenLöschen
  2. Wie es aussieht wurde das Denkmal schon weggetragen. Alle Ausgrabungsversprechungen waren nur Show. Es gibt einen Toten.

    AntwortenLöschen
  3. "Ein Toter bei Ausschreitungen an Sowjetdenkmal in Estland

    Bei schweren nächtlichen Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Polizisten an einem sowjetischen Kriegerdenkmal in der estnischen Hauptstadt Tallinn ist ein Mensch ums Leben gekommen. Mindestens 43 weitere Menschen seien verletzt worden, teilte der Polizeichef von Tallinn, Raivo Kuut, am Freitag im estnischen Fernsehen mit. Mehr als 300 Menschen seien festgenommen worden. Das Sowjetdenkmal wurde in der Nacht von den Behörden abmontiert und an einen geheimen Ort gebracht." Berichtet AFP, bin gerade in Valka an der esntischen Grenze, mal sehen was die lettischen Medien dazu sagen. Ein Lette der gerade die Nachrichten vergleicht, meinte er traue den Nachrichtenagenturen nicht. Wir werden sehen. Update spaeter.
    Berichtet AFP heute morgen am Freitag.

    AntwortenLöschen
  4. В столкновениях пострадало до 6 полицейских, около 10 демонстрантов. Задержано от 50 до 60 человек.
    Das sind die Zahlen aus delfi.ru, sie bestaetigen die 50-60 Verletzten. Der Tote scheint eine Meldung bei Itar-Tass zu sein, alle anderen Agenturen haben diese Nachricht nicht.
    Aus lettischer Sicht: Die lettische Botschaft war von "betrunkenen russischen Tennagern" umgeben (delfi.lv), die Botschaft, die ebenfalls in der Naehe des Monuments liegt. Die Diplomaten und Bediensteten konnten das Haus nicht verlassen. Als die Polizei Traenengas einsetzte waren die Letten ebenso betroffen.

    AntwortenLöschen
  5. задержанные bedeutet festgenommen. Ich glaube erst im Laufe des Tages wird es klar, was heute nacht dort passiert ist. Auf jeden Fall die Leute, die direkt von da kamen erzaehlten mir, dass das der einschneidende Punkt ihres Lebens war. Sowas haben sie noch nie gesehen.

    AntwortenLöschen