Mittwoch, April 18, 2007

Die unendliche Geschichte - "Pronkssõdur"


Halo
Originally uploaded by Flasher T.
Der Bronze Soldat in Tallinn. Je nach Lesweise der Geschichte ein Monument und Symbol für die Gefallenen des 2. Weltkriegs oder für die "Befreiung" von den Nazis oder für die Befreiung Estlands. Letzteres sehen die Esten anders. Vielleicht läßt es sich mit den zwei ersteren Interpretationen leben. Aber die Politik hat entschieden. Ende April sollen Ausgrabungen am Denkmal stattfinden. Sie sollen klären, ob an diesem Ort tatsächlich Sowjetsoldaten bestattet wurden. Es gibt eine Gruppe "Denkmalbeschützer", die vor dem Präsidentenpalast Kadriorg für den Bestand des Denkmal an hergebrachter Stelle demonstrierten. Sie meinen, der estnische Präsident hätte sein Wort dafür eingelegt. Wahrscheinlich werden die Ausgrabungen über den 9. Mai hinaus gehen. Dem Tag des "Sieges" über Nazideutschland. Somit werden wohl alle Gegner und Befürworter des Denkmals sich einen anderen Ort für weitere Aktionen suchen müssen. Fortsetzung folgt.

Kommentare:

  1. On the other hand, the city government has registered a number of public meetings for 8th and 9th May around and near the monument.

    AntwortenLöschen
  2. You are closer to the spot! Maybe I am too much relying on official Russian media. Few days before the 9th May I hope I will have the chance to see the situation around pronkssodur.

    AntwortenLöschen
  3. No, you are not mistaken. The excavation has been commissioned by the Ministry of Defense but the meetings have been registered by the city government. If the excavation is not ready by 8th May, the meetings can obviously not take place. The key to understanding this is that the city government of the Center Party does not play the ball to the same goal as the national government.

    AntwortenLöschen