Montag, Dezember 26, 2005

Rätsel gelöst


In diesem Jahr gab es eine ganze Reihe englischsprachiger Weblogs aus Estland. Alle hatten Schwerpunktthemen und alle traten sehr selbstbewusst auf. Zuerst sah es so aus, als sei das eine selbstverständliche Entwicklung. Die Anzahl der Blogger nimmt zu , warum also nicht auch bei den Studenten. Aber ebenso plötzlich wie sie aufgetaucht sind, stellen sie jetzt alle Bloggeraktivitäten wieder ein. Die Ursache hat jemand von ihnen genannt: Es war eine Anforderung des Medienstudiums an dieser Akademie in Tallinn. Schade, denn ein alltägliches Bild vom Baltikum können die Massenmedien bei uns nicht leisten. Dazu berichten sie viel zu sporadisch und häufig mit dem Blick von aussen. Das hier war eine hervorragende Alternative.
Wer eine Diskussion um die Entstehung eines Bloggerseminars an der Uni im deutschsprachigen Raum mitverfolgen will: Hier bei media-ocean.

Kommentare:

  1. Dem kann ich leider nur zu stimmen. Ich habe es gern auch mal kritische Stimmen aus und über estland gelesen. Es war auch sehr interessant für mich persönlich wie politisch und/oder gesellschaftskritisch die estnische Jugend sein kann. Ein Eindruck der mir bis dahin verborgen blieb.

    AntwortenLöschen
  2. it`s a shame that I don`t understand German :(
    But yes Jens, that is the school I go to. I could use a translation of this post, I wonder what did you write about Concordia!?

    AntwortenLöschen